Bronkhorst

Pilotserien helfen bei der Entwicklung zuverlässiger Massendurchflussregler und Massenduchflussmesser

18. July 2017 Mark Berenpas
Genauigkeit

Qualität wird für unsere Kunden immer wichtiger. Aber was genau ist eigentlich Qualität? Viele Anwender sehen die Genauigkeit eines Instrumentes als Qualitätskriterium, andere wiederum beziehen sich bei der Frage der Qualität auf die Reproduzierbarkeit eines Instrumentes. Hier möchte ich kurz vorstellen, was wir bei Bronkhorst unter Qualität verstehen.

Was bedeutet Qualität für Bronkhorst?

Als Ingenieur bei einem Zulieferer von Bronkhorst trage ich die Mitverantwortung für die Qualität der von uns gelieferten Produkte. Zusammen mit unseren Zulieferern haben wir eine Six Sigma konforme Lieferkette aufgebaut. Das ultimative Ziel von Six Sigma ist es, eine wiederholbare und reproduzierbare Lieferkette aufzubauen. Dies wird immer wichtiger für alle Kunden, die immer die gleichen Bauteile einsetzen. Durch die ordnungsgemäße Einrichtung der Lieferkette halten wir uns an das Prinzip "first time right", was die Chance auf nachfolgende Änderungen reduziert.

Die Zusammenarbeit zwischen der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Bronkhorst, dem Lieferanten, der ein Bauteil produziert, und der Kontrollstelle, die letztlich die Inspektion durchführt, ist für die Einrichtung dieser zuverlässigen Lieferkette unerlässlich. Wenn Sie wissen, wie ein Produkt verwendet wird, können Sie einen guten Prozess einrichten. Wenn Sie die kritischen Spezifikationen der Funktion und die kritischen Parameter des Prozesses kennen, wissen Sie, was zu messen ist, um etwas über die Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit des Produktes zu sagen.

Pilotserien-Prozess

Sobald ein Design durch einen "Proof of Principle" genehmigt wurde, kann die Freigabe für die Serie beginnen. Zu diesem Zweck hat Bronkhorst den "Pilotserien-Prozess” (Pilot Series Process) eingerichtet. Alle neuen Produkte durchlaufen diesen Pilotserien-Prozess, inklusive unserem neuesten Produkt, dem ES-FLOW. Der ES-FLOW ist ein Ultraschall-Liquid Flow Meter / Controller, der vor kurzem auf den Markt gekommen ist und auf der Basis von Ultraschall-Messtechnik arbeitet. 
Nehmen wir diesen einmal als Beispiel.

Pilotserien-Prozess für die ES-FLOW Flüssigkeitsmesser und - regler

Ein wichtiger Bestandteil des ES-FLOW-Flüssigkeitsdurchflussmessers / Reglers ist der Edelstahlkörper des Gerätes, der den Messsensor enthält. Die technischen Anforderungen, die diese Komponente erfüllen muss, wurden von der Abteilung Forschung & Entwicklung bei Bronkhorst festgelegt. Einige der wichtigen Anforderungen des ES-FLOW-Gehäuses sind Druckfestigkeit, Leckdichtigkeit und Einbaulänge.
 

ES-FLOW in Aktion
ES-FLOW Ultraschall-Durchflussmesser in Aktion

Anschließend geht der Lieferant an die Arbeit und führt eine Reihe von Tests während des Produktionsprozesses durch, um Bronkhorst und sich selbst davon zu überzeugen, dass der Grundkörper des Instruments und der Sensor alle Anforderungen erfüllen.

Während des Pilotserien-Prozesses werden zusätzliche Daten (einschließlich Messungen) der kritischen Funktion, Spezifikationen und die kritischen Prozessparameter der Komponente von einer Prüfstelle gesammelt und ausgewertet. Auf diese Weise erhalten wir einen guten Überblick über die Reproduzierbarkeit und Wiederholbarkeit des Prozesses. Auf Grundlage dieser Informationen kann eine Entscheidung getroffen werden, ob die Komponente freigegeben wird. Dies ist die so genannte "Zulieferer-Zulassung" (ASA). Sobald der Artikel mit einem ASA freigegeben ist, kann der Einkauf den Artikel in großer Serie vom jeweiligen Lieferanten bestellen.

Die Ergebnisse des Pilotserien-Prozesses bilden auch die Grundlage für den Messplan der Komponente und beschreiben, welche Spezifikationen in welcher Art und Weise überprüft werden müssen, wenn das Produkt in Serie geliefert wird. Die enge Zusammenarbeit während der Pilotserie sorgt dafür, dass das Know-How der Entwickler und das des Lieferanten zusammenkommt und dass die Prüfstelle weiß und wie gemessen werden muss, um den Prozess funktional zu überwachen. Die Einführung der Pilotserie ermöglicht es Bronkhorst, das Risiko von unvorhergesehenen Unterbrechungen in der Baureihe zu reduzieren und eine zuverlässige Lieferkette zusammen mit ihren Lieferanten zu schaffen. 
 

Der gesamte Prozess ermöglicht es Bronkhorst, qualitative hochwertige Produkte zu liefern. Dieser hohe Qualitätsanspruch hat für uns bei Bronkhorst höchste Priorität.

Pilot process scheme


BRONKHORST (SCHWEIZ) AG

Gewerbestrasse 7
4147 Aesch BL (CH)
Tel. +41 61 715 90 70
[email protected]

     
Copyright © 2021 Bronkhorst. Alle Rechte vorbehalten.     Sitemap     Haftungsausschluss     Datenschutz     Impressum