Bronkhorst

Was ist mit Messspanne oder Regelbereich gemeint?

Die Messspanne oder der Regelbereich ( engl.: Turn-down ratio) eines Instrumentes gibt den Bereich an, in dem ein Durchflussmesser oder -regler eine Flüssigkeit genau messen kann. Mit anderen Worten: Es entspricht dem oberen Grenzwert eines Messbereichs im Vergleich zum unteren. Dies wird als Verhältnis ausgedrückt und mithilfe der nachstehenden einfachen Formel berechnet:

Messspanne = maximaler / minimaler Durchfluss

Wenn ein bestimmter Durchflussmesser beispielsweise eine Messspanne von 50:1 hat, kann er den maximalen Durchfluss bis auf 1/50 genau messen. Angenommen, ein Durchflussmesser hat einen Skalenendwert von 20 ln/min, dann misst der Durchflussmesser den Durchfluss bis zum Ende des Bereiches von  bis 0,4 ln/min. Behalten sie im Hinterhopf, dass der maximal bzw.minimal mögliche Durchfluss eines Messgeräts oder Reglers eine größere Messspanne als der einstellbare mess- und regelbare Bereich haben kann. So wäre es zum Beispiel möglich, dass ein Massendurchflussregler eine Messspanne von minimal 0,16 ln/min bis maximal 25 ln/min hat, der tatsächliche Messbereich aber von dem Reduzierverhältnis bestimmt wird. Auf dieses Beispiel bezogen heißt dies, dass wenn der kalibrierte hohe Durchfluss 25 ln/min beträgt, der niedrigste messbare Wert 0,5 ln/min (1/50 von 25) entspricht. Wenn die Anwendung erfordert, dass der kalibrierte minimale Durchfluss 0,1 ln/min beträgt, dann entspricht der messbare maximale Durchfluss 5 ln/min (50 Mal 0,1). 


Bronkhorst Deutschland nord gmbh

Südfeld 1b
59174 Kamen (GER)
Tel. +49 230792512-0
[email protected]

      
Copyright © 2021 Bronkhorst. Alle Rechte vorbehalten.     Sitemap     Haftungsausschluss     Datenschutz     Impressum