Bronkhorst

Unser Beitrag zu erneuerbaren Energien

31 Januar 2017 Rob Giesen
solar energy

Die Verringerung der CO2-Emission ist weltweit eines der wichtigsten Themen im Energiemarkt. Heutzutage werden mehr und mehr „saubere“ Energiequellen genutzt um den CO2-Eintrag in die Atmosphäre zu verringern. Es gibt inzwischen eine Reihe alternativer Energiequellen, z.B. Wasserkraft, Wind-Energie und Solarenergie. Die globale Fokussierung auf die CO2-Reduktion passt perfekt zu der Bronkhorst-Firmenphilosophie der Nachhaltigkeit und des Respektes gegenüber der Natur und der Umwelt. Daher ist es für uns sehr interessant, unseren Teil für die Herstellung von zukünftigen Energiequellen - in diesem Fall Solarenergie – beizutragen.

Sonnenkollektoren

Sonnenenergiepaneele bzw. Sonnenkollektoren wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um und können sehr leicht an verschiedenen Standorten dezentral als Ersatz oder zur Unterstützung von Kraftwerken eingesetzt werden. In Deutschland wurden in den vergangenen Jahren etwa 1 Mio. Quadratmeter an Sonnenkollektoren pro Jahr neu installiert, ein großer Anteil liegt im Privatbereich zur unterstützenden Versorgung von Wohnhäusern aber auch im industriellen Bereich (Quelle: Destatis, Umwelt Bundesamt). Sonnenkollektoren enthalten eine Vielzahl von Wafern. Dies sind mono- oder polykristalline Scheiben aus z.B. Silizium oder Galliumarsenid, die dann weiter behandelt (dotiert) werden und so optimale optoelektrische Eigenschaften aufbauen, die Sonnenenergie in elektrische Energie wandeln.

Der Hersteller Tempress Systems arbeitet am Diffusionsdotierungsprozess und verwendet eine Antireflexionsschicht, um die Energieausbeute des einfallenden Lichtes zu erhöhen. Bronkhorst und Tempress haben zusammen ein maßgeschneidertes System entwickelt, das innerhalb eines Subsystems den für das Diffusionsdotierungsverfahren benötigten Dampf bereitstellt. Durch die intensive Zusammenarbeit war es möglich, ein „Fit for Purpose“ – Subsystem zu entwickeln, das vollständig in die bereits bestehende Anlage integriert ist. Das Design ist äußerst kompakt, damit es platzsparend im teuren Reinraumbereich eingesetzt werden kann. Darüber hinaus ist die volldigitale Steuerung des kundenspezifischen Systems direkt integriert.

VDM
Example of a Bronkhorst Vapour Delivery Module (VDM)

Die Macht einer erfolgreichen Lösung

Einer der Gründe für eine erfolgreiche Entwicklung ist die Zusammenarbeit zwischen Bronkhorst und ihrem Kunden. Die Win-Win-Situation ist eine Motivation für beide Seiten. Denken Sie an eine kompakte "Plug & Play" maßgeschneiderte Lösung, die die logistischen Vorteile weniger Lieferanten, Reduzierung der Durchlaufzeiten und weniger Inventar bietet. Die neuen Technologien, die auf diesem Weg entwickelt werden, werden Bronkhorst helfen, mit neuen Möglichkeiten für zukünftige Projekte Schritt zu halten.

Ich persönlich glaube, das Erfolgsgeheimnis des Bronkhorst Solutions Teams ist die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden an einem gemeinsamen Ziel. Das ist wie eine gute Ehe; das Sub-System funktioniert nicht ohne das Steuersystem im Hauptsystem und das Hauptsystem benötigt die Informationen des Sub-Systems um den innovativen Prozess zu erhalten. Dies sind ein paar Gedanken dazu, wie eine „low-flow“-Fluidtechnologie einen Teil einer neuen – sauberen – Energiezukunft sein kann. Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil dieses Teams zu sein, das solche Entwicklungen möglich macht.

Applikationsbericht Tempress

Bronkhorst Deutschland nord gmbh

Südfeld 1b
59174 Kamen (GER)
Tel. +49 230792512-0
[email protected]

      
Copyright © 2021 Bronkhorst. Alle Rechte vorbehalten.     Sitemap     Haftungsausschluss     Datenschutz     Impressum